MINDESTLÖHNE 2008

Mindestlöhne ab 1. Januar 2008

Die Vertragsparteien (VSSM und die Gewerkschaften Unia und Syna) haben sich in intensiven Verhandlungen auf neue Lohnbestimmungen per 1. Januar 2008 geeinigt.

Einerseits wurden Lohnerhöhungen von durchschnittlich – generell und individuell – knapp  
2,1 % vereinbart. Die Teuerung wurde auf dem Indexstand Oktober 2007 von 107.3 Indexpunkten (1.32%) ausgeglichen. Die generellen und die individuellen Lohnzuschläge variieren dabei je nach Berufskategorie der Arbeitnehmer.

Anderseits wurde beschlossen, die gesamtarbeitsvertraglichen Mindestlöhne – mit Ausnahme der Berufskategorie Schreinerpraktiker, Angelernter mit Weiterbildung – anzuheben, wobei sich die Erhöhung je nach Berufskategorie ebenfalls unterscheidet.

Nachstehend sehen Sie die Tabelle mit den ab 1. Januar 2008 geltenden Mindestlöhnen
bzw. den auf diesen Zeitpunkt vereinbarten Lohnanpassungen. 

Gelernte
Berufsleute
18. Altj. 19. Altj. 20. Altj. 21. Altj. 22. Altj. 23. Altj. 24. Altj.
Berufsarbeiter    

3845 21.30

4085
22.65
4325
24.00
4565
25.30
4806
26.65
Monteur     4018
22.30
4269
23.65
4520
25.05
4771
26.45
5022
27.85
Schreinerpraktiker,
Angelernter mit
Weiterbildung
3372
18.70
 3372
18.70
 3372
18.70
3580
19.85
 3787
21.00
 4003
22.20
 4211
23.35
Sachbearbeiter
Planer
            5284
29.30
Ungelernte
Arbeitnehmende
18. Altj. 19. Altj. 20. Altj. 21. Altj. 22. Altj. 23. Altj. 24. Altj.

Hilfmonteur,
der montiert

    3527
19.55
3748
20.80
3968
22.00
4189
23.25
4409
24.45
Hilfskräfte 3327
18.45
3327
18.45
3327
18.45
3399
18.85
3471
19.25
3544
19.65
3616
20.05


Legende: Altj = Altersjahr, Erste Zahl = Monatslohn, Zweite Zahl = Stundenlohn

Die gesamtarbeitsvertraglichen Mindestlöhne werden auf den 1. Januar 2008 
wie folgt angehoben:

  • für Monteure um 50 Rappen je Stunde
  • für Sachbearbeiter Planung um 45 Rappen je Stunde
  • für Berufsarbeiter um 40 Rappen je Stunde
  • für Hilfsmonteure und Hilfskräfte um 10 Rappen pro Stunde

Der Mindestlohn für Schreinerpraktiker bzw. Angelernte mit Weiterbildung bleibt unverändert.

Löhne 2008
Ab 1. Januar 2008 hat der Arbeitgeber den GAV unterstellten Arbeitnehmern auf den Effektivlöhnen einen generellen Lohnzuschlag wie folgt zu entrichten:

  • Berufskategorie Berufsarbeiter: CHF 72.15 pro Monat bzw. 40 Rappen pro Stunde
  • Berufskategorien Monteur und Sachbearbeiter Planung: CHF 81.15 pro Monat 
    bzw. 45 Rappen pro Stunde
  • Berufskategorien Schreinerpraktiker EBA bzw. Angelernte mit Weiterbildung und Hilfsmonteure: CHF 63.10 pro Monat bzw. 35 Rappen pro Stunde
  • Berufskategorie Hilfskräfte: CHF 54.10 pro Monat bzw. 30 Rappen pro Stunde


Zudem hat der Arbeitgeber einen weiteren zusätzlichen Betrag als individuelle Lohnzulage – individuell frei aufteilbar – wie folgt auszurichten:

  • Berufskategorie Hilfskräfte: CHF 18.05 pro Monat bzw. 10 Rappen pro Stunde
  • Alle anderen Berufskategorien: CHF 27.05 pro Monat bzw. 15 Rappen pro Stunde

Aktuell

Der Bundesrat hat den neuen GAV allgemeinverbindlich erklärt

Dieser gilt ab dem 1. Juni 2012.

 

Die ZPK hat zum leichteren Ver- ständnis einen GAV-Kommentar verfasst:
 Kommentar zum GAV 2012-2015

 

Für Entsendebetriebe:
 Anleitung zur Berechnung der Entsendezulage

 

GAV-Beiträge
machen Sinn!

 Flyer für Arbeitgeber
 Flyer für Arbeitnehmende